. .

Preisverleihung 2012

Ausgezeichnet! Digitaler Familienmanager gewinnt Förderpreis des AOK-Leonardo

 Leitet Herunterladen der Datei ein

(06.03.12) Fam-Time ist einer von insgesamt drei Gewinnern des AOK-Leonardo, des ersten Gesundheitspreises für digitale Prävention. Das Konzept der Hochschule Fulda wurde mit dem Förderpreis ausgezeichnet. Hinter Fam-Time steckt die Idee eines webbasierten Familienmanagers. Er soll helfen, den Alltag von Familien besser zu strukturieren. Das Ziel: mehr Zeit für gemeinsame Rituale gewinnen, die mit gesunder Ernährung und mehr Bewegung gefüllt werden können. Die Umsetzung von Fam-Time wird nun das Bundesforschungsministerium mit bis zu 200.000 Euro fördern. Die Preisverleihung fand im Rahmen der CeBIT in Hannover statt und wurde vom Medizinkabarettisten Dr. Eckart von Hirschhausen moderiert.

Beim Praxispreis landeten gleich zwei Bewerber auf dem ersten Platz. Bei rehasonanz handelt es sich um ein zwölfmonatiges Nachsorgeprogramm im Internet. Es unterstützt Patienten, einen langfristigen Kur-Erfolg sicherzustellen. Weiterer Gewinner ist der mobile Gesundheitsmanager der Universität Rostock. Dieser liefert Verbrauchern ein individuelles Tages-Stressprofil in Echtzeit. Das Produkt wurde bereits erfolgreich an Chirurgen getestet und kann laut Jury auch mit hohem Nutzen in den Familienalltag integriert werden. Beide Erstplazierten erhielten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 12.500 Euro.

"Die AOK setzt seit Jahren erfolgreich auf Präventionsmaßnahmen, die in der Lebenswelt der Menschen ansetzen. App und Web gehören für immer mehr Menschen zum Alltag dazu. Um ihnen auch hier mehr gute, gesundheitsför­dernde Angebote zur Verfügung stellen zu können, haben wir den AOK-Leonardo entwickelt, den ersten Gesund­heitspreis für digitale Prävention. In unserem ersten Wettbewerb prämieren wir digitale Präventionsangebote für eine Gruppe, die uns besonders am Herzen liegt: die Familie. Die große Zahl an Bewerbungen zeigt uns, dass wir damit richtig liegen", sagte Jürgen Graalmann, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes.

Der AOK-Leonardo konzentrierte sich 2012 auf das Thema Familiengesundheit. Mit über 40 Bewerbungen erreichte die erstmalige Ausschreibung bereits große Resonanz. Für die beiden Kategorien konnten das Bundesforschungs- sowie das Bundesgesundheitsministerium als Schirmherren gewonnen werden.

Die Preisträger

Förderpreis - Fam-Time

Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen, Jury-Mitglied Prof. Dr Wolf-Dieter Lukas, Elisabeth Hinz, Dr. Werner Winzerling, Prof. Dr. Beate Blättner, Prof. Dr. Stefan Greß, Anna Grundel, AOK-Vorstandsvorsitzener Jürgen Graalmann (von links).

Praxiserprobtes Preisträger 1 - rehasonanz

AOK-Vorstandsvorsitzender Jürgen Graalmann, Frank Roschewsky, Dr. Udo Gesser und Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen (von links).

Praxiserprobtes Preisträger 2 - Mobiler Gesundheitsmanager 

AOK-Vorstandsvorsitzender Jürgen Graalmann, Prof. Dr. Regina Stoll, Annika Rieger, Prof. Dr. Kerstin Thurow, Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen (von links) / Fotos: AOK-Leonardo/Jochen Tack

Der Film von der Preisverleihung

Radiobeitrag zur Preisverleihung

Mein Engagement für den AOK-Leonardo

O-Töne

Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann

Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer

Videos

Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas

Prof. Dr. Ulrike Ravens-Sieberer

Prof. Dr. Klaus Hurrelmann